Stammeslager 2018

In diesem Jahr ging unser Stammeslager an den Diemelsee. Dort haben wir über das Christi-Himmelfahrts-Wochenende  mit ca. 35 Leuten eine schöne Zeit verbracht. Wir haben Workshops gemacht, Spiele im Wald gespielt und waren natürlich auch schwimmen.

Tansania-Tag

Die Juffis berichten vom Tansania-Tag im Pfadfinder-Garten:
„An einem heißen Samstagvormittag war im Pfadfindergarten ein Tansania-Workshop. Zu Anfang haben wir uns alle in einen Kreis aus Stämmen gesetzt und uns ein paar typische Dinge und Fotos aus Tansania angeschaut. Jeder hat sich eins, der seiner Meinung nach, spannendsten Dinge ausgesucht. Dazu durften wir dann Fragen stellen.
Wir hatten außerdem eine Vorstellungsrunde auf Suaheli. Suaheli ist die Sprache, die man in Tansania spricht. Um noch mehr Sualheli zu lernen, haben wir uns in kleine Gruppen aufgeteilt und ein paar einfache Vokabeln und Sätze gelernt. Das Gelernte haben wir dann in einem kleinen Rollenspiel getestet.
Danach fand ein Parcour statt, durch den man mit seiner Gruppe nacheinander durchlaufen und möglichst viel Wasser mit einem Lappen von der einen zur anderen Seite bringen musste. Nun gab es mehrere Stationen: Die Erste war das Tragen von einem gefüllten Wassereimer auf dem Kopf. Dabei haben wir Tücher als Röcke getragen, wie es typisch in Tansania ist. Wenn man es schaffte, konnte man den Eimer balancieren. Bei der zweiten Station konnte man Stein und Dreck aus Reis raus sammeln oder Erdnüsse für später knacken.
Die letzte Station war kochen. Dort konnten wir das Mittagessen zubereiten, das wenig später gegessen wurde. Zum Schluss gab es noch ein Tansania Quiz und die Erdnüsse und ein paar Süßigkeiten wurden verteilt.
Einige machten noch bei einer Wasserschlacht mit und fuhren klitschnass nach Hause.“